2014-03-11 Gerhard Piper in Telepolis zur Krim

From annawiki
Jump to: navigation, search

Gerhard Piper

http://www.heise.de/tp/artikel/41/41197/1.html

Grenzen nach dem zweiten Weltkrieg

Gerhard Piper: "Dies wäre - abgesehen von der deutschen Wiedervereinigung, der tschechoslowakischen Teilung und der Loslösung des Baltikums aus der russischen Föderation - die erste gravierende Veränderung der europäischen Grenzen seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges."

  1. Das Baltikum wurde aus der russischen Förderation gelöst?
  2. Was ist mit der Aufteilung Jugoslawiens, nicht gravierend?
  3. Was ist mit der Abtrennung des Kosovo von Serbien?
  4. Was ist mit der Entstehung der Ukraine ausserhalb der UdSSR?
  5. Was ist mit der Entstehung Weissrusslands ausserhalb der UdSSR?
  6. Was ist mit der Entstehung Moldawiens ausserhalb der UdSSR?

Meinung der Anwohner zum Status der Krim

Gerhard Piper: "Obwohl die russisch-stämmige Bevölkerung fast 60 Prozent des Elektorats stellt, besagen aktuelle Umfragen, dass nur 40 Prozent im Sinne der Regionalregierung abstimmen werden."

  • Quellen für diese aktuellen(!) Umfragen?

http://www.theguardian.com/world/2014/mar/10/ukraine-and-west-hot-air-hypocrisy-crimea-russia " it seems, as a majority of Crimeans themselves – would like to see it returned to Russia "