150000

From annawiki
Jump to navigation Jump to search

https://youtu.be/ZB6rcdFXOvM

Marie-Agnes Strack-Zimmermann : 6:33 "Die Geschichte beginnt ein Jahr früher, nämlich als die Truppen sukzessive aufgebaut wurden und die 150.000 Männer die jetzt an der ostukrainischen inzwischen auch im Westen und Süden stehen, die sind ja nicht gestern losgemarschiert und sie sind plötzlich da, sondern es war ein Prozeß von 12 Monaten, den haben übrigends alle Dienste beobachtet, der wurde das war der wurde auch offen artikuliert, das ist doch das Entscheidende."

( 11:14 erwähnt Gysi,Irak und dann Türkei

Sie: "ich hab gewettet mit ihm, dass sie in den ersten 10 Minuten den Irak und die Türkei nennen" )

15:21 "aber auch das rechtfertigt [] nicht dass man mit 150 000 Menschen äh Soldaten ein Land bedroht"

19:20: "2001 wenn man das nochmal Revue passieren lässt war äh die Mauer seit äh 11 Jahren also die vereint deutsch-deutsche Vereinigung war 11 Jahre alt und in dieser zeit sind bis 2001 ga äh ich glaub bis 2004 ist die NATO Osterweiterung passiert dahingehend dass freiwillig 15 ehemalige Sowjetstaaten freiwillig die wurden nicht gezwungen sind der NATO beigetreten aus dem Warschauer Pakt heraus" Markus Feldkirchen "Das ist richtig" haha

Gysi 21:43 "Wir können doch auch dankbar sein unter Jelzin hat noch die Sowjetunion über 100 000 Soldaten aus Deutschland zurückgezogen"

Sie: 23:09 "Also wenn man Vertrauen aufbaut schickt man nicht 150000 Soldaten" "Putin hat doch keine Angst vor der NATO" "Putin weiß also, wenn er angreift, dann stehen die Ukrainer ihm gegenüber, das werden die 2 3 Tage schaffen"

35:25 "Schröder, der grösste Lobbyist unter der Sonne"

40:20 "also dann dann ist das Ding tot, also ähm sie können nicht jemanden der gewalt anwendet der in ein Land ähm völkerrechtlich einmarschiert gleichzeitig mit ihm Geschäfte machen"

44:08 "wenn einer militärisch droht und zwar mit allem was diese russische Armee aufzubieten hat"


2022-02-19

"Russland hat nach westlichen Angaben weit mehr etwa 150.000 Soldaten an der Grenze zum Nachbarland Ukraine zusammengezogen." https://www.spiegel.de/ausland/krise-in-osteuropa-womit-der-westen-jetzt-rechnet-und-wie-russland-reagiert-a-fda818f5-b893-4ae7-aaa9-a974e6c9d801

Die 190000 nicht mehr aktuell?